Filtres
SĂ©lectionnez l'emplacement
Trier par
Turn off dark mode
Turn on dark mode
La langue: French - Français
À propos de nous

Train Station, Restaurant, Landmark & Historical Place

Bahnhof Solothurn

Obtenir l’itinĂ©raire

5519 personnes sont venues ici

histoire

Der Bahnhof Solothurn ist ein Knotenpunkt mehrerer normal- und meterspuriger Eisenbahnstrecken. Er befindet sich in der Vorstadt von Solothurn, Schweiz, nahe der Stadtgrenze zu Zuchwil.Der Bahnhof Solothurn, ursprĂŒnglich Neu-Solothurn, wird in Abgrenzung vom Ă€lteren Bahnhof Solothurn West, der heute nur noch Regionalzugshalt ist, oft auch als Hauptbahnhof Solothurn bezeichnet. Obwohl diese Bezeichnung nicht offiziell ist, gibt es in Solothurn dementsprechend auch eine Hauptbahnhofstrasse.GeschichteDie Stadt Solothurn erhielt bereits am 1. Juni 1857 ihren ersten Bahnhof fĂŒr die Linie der Schweizerischen Centralbahn (SCB) von Olten ĂŒber Herzogenbuchsee nach Solothurn. Dieser Bahnhof lag auf der nördlichen Seite der Aare, obwohl schon damals die SCB einen Bahnhof auf der SĂŒdseite der Aare bevorzugt hĂ€tte.1876 baute die SCB die GĂ€ubahn von Olten nach Solothurn ĂŒber Oensingen als letzten Abschnitt der Jurafusslinie, um den Weg nach Solothurn und weiter in Richtung Biel gegenĂŒber der bestehenden Strecke via Herzogenbuchsee zu verkĂŒrzen. Die FĂŒhrung eines Zuges Olten-Solothurn ĂŒber Herzogenbuchsee war zusĂ€tzlich erschwert, da dieser dort eine Spitzkehre befahren musste. Die GĂ€ubahn wurde am 4. Dezember 1876 eröffnet, wobei in Solothurn als EmpfangsgebĂ€ude erst ein Provisorium bereitstand. Durch seine Lage auf dem Gebiet der Vorstadt und teils ausserhalb der Siedlungsgrenze von Solothurn wurde der Bahnhof als Neu-Solothurn bezeichnet. Diese Bezeichnung wurde 1915 aufgegeben, seither wird der Bahnhof nur noch als Bahnhof Solothurn bezeichnet.<ref name="SBB1/1977 S12f">SBB Nachrichtenblatt 1/1977 Seite 12+13 100 Jahre GĂ€ubahn